+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Erwachsene
 

Sebastian Fritz berichtet aus Gold Coast (Australien)

Nachdem ich bereits im Februar für 2 Wochen in Malta war und dort einen Sprachkurs an der European School of English belegt habe, musste es diesen Sommer mal wieder etwas weiter weg gehen; raus aus Europa… also entschied ich mich für einen zweiwöchigen Sprachkurs in Australien. Ich habe wieder zahlreiche Sprachreisenkataloge durchgeblättert und im Internet nach Sprachschulen gesucht. Letztendlich bin ich doch wieder bei iSt gelandet und so buchte ich meine mittlerweile dritte Sprachreise über iSt.

Als Reiseziel in Australien habe ich die Gold Coast ausgewählt. Gold Coast ist eine „Mischung“ aus Ibiza (Partyleben), Miami (Skyline - Hochhäuser) und Hawaii (Landschaft / Natur).

Meinen Flug habe ich bei Emirates gebucht, da der Flug mit insgesamt 20 Stunden doch recht lang ist und ich diese Strecke mit einer der renomiertesten und sichersten Airline der Welt fliegen wollte. Am 31.07. bin ich dann mit Emirates von Düsseldorf via Dubai nach Brisbane geflogen. Am 02.08. bin ich dann endlich früh morgens in Australien angekommen. Am Flughafen wurde ich schon von einem Fahrer des Transferservices erwartet und direkt zum Hotel gefahren.

Wie auch bei den anderen Sprachreisen habe ich mich wieder für die Unterbringung in einem Hotel entschieden, um unabhängiger zu sein. Ich hatte ein Zimmer mit Flussblick im Paradise Island Resort gebucht. Das Hotel liegt auf der Paradise Island – Halbinsel und ist nur ca. 5 bis 10 - Gehminuten von der Sprachschule Embassy CES entfernt.

Die Sprachschule Embassy CES liegt im Herzen von Surfers Paradise und ist nur 5 - Gehminuten vom Surfers Paradise Beach entfernt.

Am ersten Schultag wurden ein Multiple-Choice-Test mit 60 Fragen und ein persönliches Interview (ca. 10 Minuten) durchgeführt und wir mussten einen 1-seitigen Essay schreiben. Anschließend wurde uns mitgeteilt, in welchen Kurs wir eingeteilt werden. Am nächsten Tag hatten wir dann unseren ersten Schultag.

Während meines 2-wöchigen Aufenthalts waren Studenten aus Brasilien, Venezuela, Kolumbien, Neukaledonien, Taiwan, Südkorea, Frankreich, Russland, Spanien, Tschechien, … in meinem Kurs. Insgesamt war ca. die Hälfte aller Studenten in der Sprachschule aus Brasilien. Ich war zum Glück der Einzige aus dem deutschsprachigen Raum, so dass ich die ganze Zeit Englisch sprechen musste.

In der ersten Woche haben wir zahlreiche Prüfungen gehabt. Der Unterricht an der Sprachschule ist nach einem 5-Wochen-Rhythmus aufgebaut und ich bin in der fünften Woche angekommen. Wir mussten einen Brief und einen Essay schreiben, wir haben einen Probe-TOEIC-Test gemacht, ein IELTS-Interview geführt und einen Test zum Leseverständnis gemacht. So konnte jeder sehen, in welchem Bereich bereits gute Englischkenntnisse vorliegen und in welchem noch Nachholbedarf besteht.

An einem Tag haben wir mit unserem Kurs einen Ausflug nach NewSouthWales gemacht. Wir waren an zahlreichen Stränden und haben uns viele wundervolle Landschaften angeschaut.

Das Wetter an der Gold Coast war viel besser als erwartet. Es war einer der heißesten Winter seit Jahren in Queensland. Das Thermometer kletterte jeden Tag auf 20°C – 28°C. Jeden Tag schien die Sonne und es hat nicht einmal geregnet oder gewittert.

Von 12:20 h bis 13:05 h hatten wir jeden Tag Mittagspause. (Der Unterricht ging von 8:00h bis 13:55 h.) In der Nähe der Sprachschule gibt es zahlreiche Restaurants. Wir haben meistens koreanisch oder japanisch gegessen, manchmal gab es aber auch einen Chicken Kebap oder Fast Food.

Nach der Schule sind wir meistens an den Strand gegangen, um zu relaxen. An der Cold Coast gibt es zahlreiche schöne Strände: Main Beach, Surfers Paradise, Broadbeach, Mermaid Beach, Miami, Burleigh Heeds, … Zudem gibt es an der Gold Coast zahlreiche Shopping Möglichkeiten. Eine der größten Shopping Malls in Australien ist Pacific Fair (ca. 15 Minuten mit dem Bus von der Sprachschule entfernt).

Mein einziges Wochenende habe ich dazu genutzt, um größere Ausflüge zu machen. Am Freitagnachmittag habe ich an der „Whales in Paradise“ Tour teilgenommen, um Wale im Pazifik zu beobachten. Am Samstag war ich im Wildlife Currumbin Sanctuary, einem Tierschutzgebiet / Zoo. Dort konnte man u.a. Koalas und Känguruhs streicheln.

Am Sonntag war ich im SeaWorld. Hier sind insbesondere die Delfin- und die Seelöwenshow erwähnenswert.

Zudem sollte man an der Gold Coast unbedingt auf die Aussichtsplattform des Q1 gehen. Das Q1 ist eines der höchsten Gebäude der Welt. Von der Aussichtsplattform im 77. Stockwerk kann man bei gutem Wetter bis nach Brisbane schauen. Der Ausblick ist einfach fantastisch.

Insgesamt hat mir diese Sprachreise wieder sehr gut gefallen. Australien ist wirklich ein Land, in dem ich mir vorstellen könnte, eine sehr lange Zeit zu verbringen. Ich habe mich sofort sehr „heimisch“ in Australien gefühlt. Ich habe nicht wirklich gemerkt, dass ich mich im Ausland aufgehalten habe. Daher werde ich nächstes Jahr auch wieder nach Australien fliegen. 

    Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Zeige Bilder 1 bis 6 von 16
Strand
Eisbär
Strand
Pacific Fair
Skyline am Abend
Kaola
 
    Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Zeige Bilder 1 bis 6 von 16
 

iSt Sprachreisen Erwachsene

Planen Sie Ihre Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Erwachsenen Sprachreise Programm.