+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Erwachsene
 

Carina Lange berichtet aus Brighton (England)

Eine Sprachreise nach England sollte es sein, um mein Englisch 3 Wochen lang zu verbessern und Land und Leute kennenzulernen, das war klar, doch wie, wann und wo?

Durch eine Empfehlung kam ich auf die Organisation iSt-Sprachreisen und im Nachhinein kann ich ebenso diese Organisation nur weiterempfehlen, aber der Reihe nach. Nachdem ich mich für die Organisation und Brighton/Hove entschieden hatte ging es auch schon bald los.

Ich landete am London Gatwick Airport und fuhr mit dem Zug nach Brighton weiter. Der Fahrplan ist im Internet bei Nationalexpress ganz einfach einzusehen. Nach dieser halbstündigen Fahrt, fuhr ich mit dem Bus zu meiner Gastfamilie nach Hove weiter. Ich war wirklich nervös, als ich vor der Tür stand, immerhin sollte ich bei dieser Familie 3 Wochen lang wohnen, ob sie mich wohl mögen würden? Doch all meine Bedenken waren umsonst. Meine Gastfamilie war einfach großartig, sie begrüßten mich sehr herzlich, zeigten mir sofort das ganze Haus, mein Zimmer und fragten mich ob ich sie am Abend zu Bekannten begleiten wollte. Sie waren wirklich aufmerksam, bei dem kleinsten Problem haben sie dieses sofort beseitigt und hatten immer Zeit und Lust sich mit mir zu unterhalten.  

Montag an meinem ersten Schultag war dann die Nervosität wieder da, immerhin sollte ein Einstufungstest anstehen. Wieder war die Nervosität unbegründet, nach dem Test wurden wir in die Klassen eingeteilt, in meiner Klasse waren alle sehr nett und lustig und wir verstanden uns alle super. Eine meiner Mitschülerin bezeichnete unsere Klasse gerne als United Nations, da wir aus allen Teilen der Welt zusammengemixt waren. Trotzdessen war die Stimmung immer gut und wir lernten viel voneinander, z.B. von den unterschiedlichen Kulturen. Meine Lehrerin war wirklich nett und aufmerksam und ging auf unsere Wünsche im Unterricht ein, so hatten wir eine Stunde in der wir über die Aussprache und welche typischen Probleme andere Nationalitäten mit der englischen Aussprache haben. Diese Stunde war eine der lustigsten und die werde ich nie vergessen.  

Schon an diesem ersten Tag in der Schule lernte ich schnell andere Schüler kennen, die in meiner Zeit in Brighton zu echten Freunden wurden. Mit meinen neuen Freunden aus der Türkei, Spanien, Italien, Schweiz und Südkorea gestaltete ich jeden Nachmittag nach der Schule, wir gingen Kaffee trinken, an den Strand, zum Brighton Pier oder shoppen. Abends gingen wir meist in einen der vielen Pubs oder in einen Club, aber auch mal ins Kino oder Musical nach London.

Am Wochenende bietet die Schule Ganztagestouren an, ich nahm an den Touren nach London und  Stonehenge/Bath teil und war gerade von Bath wirklich begeistert. Ebenso schaute ich mir Seven Sisters an, welches Klippen ganz in der Nähe von Brighton sind. Also es gibt viel zu sehen rund um Brighton, so dass nie Langeweile entstand.

Durch diese Sprachreise habe ich mein Englisch um ein vielfaches verbessert und neue Freunde in der ganzen Welt gefunden. Ich würde die Sprachreise mit iSt immer empfehlen und auch das Wohnen in einer Gastfamilie, das vereinfacht das Lernen der Sprache um ein vielfaches und auch Brighton kann ich als Ziel nur weiterempfehlen, da es viele Facetten zu bieten hat.

Es war einfach eine super Zeit, die viel zu schnell verging und ich wünsche jedem der sich dafür entscheidet eine wunderschöne Zeit und Erfahrung.

Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
Jump
Bild ansehen
 
Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
 

iSt Sprachreisen Erwachsene

Planen Sie Ihre Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Erwachsenen Sprachreise Programm.