+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Erwachsene
 

Tanja Monschau berichtet aus Antibes (Frankreich)

"Bon jour" an alle Frankreich-Interessierten! Gerne möchte ich euch folgend kurz etwas zu meiner 2-wöchigen Sprachreise in Antibes erzählen. Bereits zum zweiten mal habe ich mich für eine Sprachreise mit iST entschieden. Da ich bei meiner ersten Reise nach Malta bereits viele positive Erfahrungen sammeln konnte, fiel mir die Entscheidung, diesmal meine Grundkenntnisse in Französisch zu verbessern, nicht schwer.

Meine Reise begann pünktlich zu meinem 23. Geburtstag mit dem Zug und anschließend mit dem Flugzeug nach Nizza und weiter mit dem öffentlichen Bus zur Residenz Castel Arabel in Juan les Pins (Nähe Antibes). Der Empfang war äußerst freundlich und auch vom sommerlich warmen Klima war ich sofort angetan. Gebucht hatte ich ein Doppelzimmer mit einer anderen Person, welche ich jedoch nur einmal kurz zu Gesicht bekam - was jedoch keineswegs schlimm war, denn das Zimmer war recht klein. Was ich auch etwas schade fand, war, dass man erst ab 6 Wochen Aufenthalt die Gemeinschaftsküche mit Kühlschrank mitnutzen darf. Was mir jedoch gut gefallen hat, waren der kleine Pool, eine Tischtennisplatte, Sitzmöglichkeiten für abends und das freundliche Personal.

Die Sprachschule in Antibes hat eine sehr schöne Lage, wirkt idyllisch und gemütlich. Von der Residenz aus ist die Schule nach circa 20 Minuten zu Fuß zu erreichen. Am ersten Tag fand zunächst eine kurze Stadtrundfahrt und -führung auf französisch statt, bei der ich zugleich meine Französischkenntnisse testen konnte und auch gleich Anschluss zu anderen "Sprachreisenden" fand :) Anschließend fand ein Einstufungstest statt. Am folgenden Tag wurde ich in einer netten Klasse mit insgesamt zwölf Leuten aus den verschiedensten Ländern begrüßt. Das Lernen brachte mir innerhalb der zwei Wochen auf jeden Fall kleine Fortschritte, auch wenn die Hitze mir anfangs etwas zu schaffen machte. Doch nach dem Wechsel in ein Klassenzimmer mit Klimaanlage konnte ich mich voll und ganz auf den Unterricht konzentrieren.

Da ich nur den Standardkurs bis zum Mittag gebucht hatte, blieb mir nach dem Mittagessen in der Schule gemeinsam mit den anderen auch immer noch genügend Zeit, um die Côte d'Azur zu erkunden. Wunderschöne, lohnenswerte Ausflugsziele waren unter anderem Monaco, Nizza, Cannes, Cap d'Antibes, die Insel Saint-Marguerite, Saint-Tropez und natürlich die Strände von Antibes und Juan les Pins. Wir hatten zudem das Glück zwei Feuerwerke am französischen Nationalfeiertag (14.07.) und zwei Festivals hautnah direkt am Meer mitzuerleben!

So schnell die beiden Wochen leider auch schon wieder vorbei waren, konnte ich jedoch auch dieses mal trotzdem wieder jede Menge tolle Erfahrungen sammeln, mein Französisch aufbessern und nebenbei noch viele nette Bekanntschaften machen, die ich vermutlich auch weiterhin aufrechterhalten werde! An alle, die noch daran zweifeln, sich eine solche Reise - vielleicht sogar alleine - zuzutrauen, kann ich nur sagen: nutzt diese Chance! Die meisten, die eine solche Sprachreise in Angriff nehmen, sind sehr kontaktfreudig und daher wird es auch keinem schwer fallen, Bekanntschaften zu knüpfen ;)

Das Land ist super schön und bietet viele Möglichkeiten, neben dem Lernen auch Urlaub zu machen! Ich selber würde die Reise jeder Zeit wieder machen :)

Zeige Bilder 1 bis 4 von 4
 
Zeige Bilder 1 bis 4 von 4
 

iSt Sprachreisen Erwachsene

Planen Sie Ihre Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Erwachsenen Sprachreise Programm.