+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Erwachsene
 

G. H. berichtet aus Cork (Irland)

auf diesem Wege möchte ich mich herzlichst für die gute Organisation bedanken und meine Eindrücke schildern, die ich in Cork (Irland) erhalten habe.

Bevor ich nach Irland flog, habe ich von Ihnen interessante Informationen erhalten und konnte mich schon im Voraus ausgiebig über Aktivitäten erkundigen.

In Cork angekommen, wurde ich von meinen Wohnungsmitbewohnern sehr freundlich empfangen. Ich lebte zusammen mit zwei Spaniern und einer Spanierin in einem Apartment, mit denen ich mir eine Küche, Wohnzimmer und zwei Bäder teilte, wobei jeder sein eigenes Schlafzimmer zu Verfügung hatte.

Am Vormittag ging ich zur Schule, die nur zehn Minuten Fußweg vom Apartment entfernt war.

Am ersten Tag nahm ich an einen Einstufungstest teil, damit das College mein Sprachlevel feststellen konnte. Dieser Test wurde in zwei Schwerpunkte aufgeteilt. Im ersten Teil wurde Grammatik abgefragt und im zweiten Teil das richtige Zuhören. 
Sonst begann jeden Tag der Unterricht um 9 Uhr und endete um 13 Uhr. Die Schüler, die nicht sowie ich 20 Stundeneinheiten hatten, nahmen dann noch an zwei bis drei Tagen am Nachmittagsveranstaltungen teil.

In den Schulstunden haben wir über alltägliche Themen geredet und besonders über die irische Kultur. Oft haben wir Gruppenspiele gespielt, kleine Theaterstücke eingeübt oder Aufgaben gelöst. Der grammatische Lehrstoff wurde natürlich auch nicht vernachlässigt. Jede Woche haben wir eine bestimmte Grammatik durchgeführt und am Freitag darüber einen kleinen Test geschrieben. Dieser Test sollte nur mitteilen, ob man den Unterricht nachvollziehen kann. Und jeden Donnerstag wurde ein typischer irischer Film gezeigt.

Am Nachmittag bzw. Abend habe ich meistens meine Freizeit mit den anderen Schülern vom College verbracht. Öfters haben wir Pubs besucht, Sehenswürdigkeiten besichtigt, gefeiert oder uns einfach in den Park gelegt, um dort zu relaxen. Vom College wurden vergünstigte Ausflüge zu berühmten Touristenattraktionen angeboten. Unter anderem konnte man an Fahrten zum „Ring of Kerry“, „Kinsale und Blarney Castle“ oder eine „Citytour durch Cork“ teilnehmen. Auch bot das College den Schüler an, irische Tänze zu lernen.

Cork City ist eine sehr schöne Stadt, die nicht umsonst zur Kulturstadt 2005 benannt wurde. Mit ca. 100.000 Einwohnern ist sie sehr gut zu überschauen und dadurch kommt man problemlos zu Fuß überall an. Im Herzen der Stadt befindet sich eine sehr schöne Einkaufsstraße, wovon kleine Einkaufsgassen abführen. Die meisten Häuser sind in einem sehr alten Stil gehalten und fast jedes Haus trägt eine andere Farbe. Dadurch erscheint das Stadtbild sehr viel freundlicher. In Cork City hat man die Möglichkeit Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, wie zum Beispiel ein altes Gefängnis, eine Kathedrale, Museen, die Universität von Cork und schön angelegte Parks.

Alles in allem war es eine sehr schöne Zeit in Irland, die sogar sehr erfolgreich für mein Englisch war. Nur mit sehr schlechten Schulkenntnissen bin ich nach Irland gereist, in der Hoffnung endlich Englisch zu lernen. Hätte nicht gedacht, dass sich mein Englisch in so kurzer Zeit so schnell verbessern wird.

Möchte diese drei Wochen nicht mehr missen und würde immer wieder an einer Sprachreise teilnehmen wollen.

Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Erwachsene

Planen Sie Ihre Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Erwachsenen Sprachreise Programm.