+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Erwachsene
 

Paula Berentzen berichtet aus Dublin (Irland)

Reisebericht: 6wöchige Sprachreise, Dublin & Edinburgh

 

Ich habe dieses Jahr mein Abitur gemacht und wollte die Zeit zwischen meinem Schulabschluss und dem Studienbeginn im Oktober sinnvoll nutzen. Es stellte sich mir die Frage: Wie kann ich möglichst viel Englisch in dieser kurzen Zeit lernen ohne den ganzen Tag in einer Schule zu sitzen wie ich es zuvor für mein Abitur getan hatte.

Also fing ich an im Internet zu recherchieren und ich entschied mich, zwei Sprachreisen über iSt zu buchen.

Ich buchte einen drei-wöchigen Sprachkurs in Dublin und anschließend einen drei-wöchigen Sprachkurs in Edinburgh. Die Buchung war schnell und einfach  und im Juli ging es dann für mich los.

Als ich am Flughafen in Dublin ankam, erwartete mich eine nette Dame, die mich zu meiner Residenz brachte. Die Zimmer in der Residenz waren komfortabel eingerichtet, die anderen Studenten waren nett und so war der Aufenthalt dort sehr angenehm.

Am nächsten Montag begann die Schule: Ich machte einen Test, damit man mich einer Klasse zuweisen konnte, die meinem Englisch- Level entsprach. Die Atmosphäre in den Klassen war angenehm und die Lehrer gestalteten den Unterricht unterhaltsam, sodass keine Langeweile aufkam.

Nach den Schulstunden am Morgen konnte man am Nachmittag und Abend an verschiedenen Aktivitäten und Ausflügen teilnehmen, die von Mitgliedern der Schule begleitet wurden. In Dublin gab es Ausflüge zur St. Patrick’s Cathedral, zum Trinity College, zum Dublin Castle, zur Hugh Lane Gallery sowie Pub- Abende. Am Wochenende gab es Tagestouren nach Galway und zu den Cliffs of Moher. Somit war das Programm sehr vielfältig und für jeden war etwas dabei. (Mein Tipp: Wer nach Dublin reist muss das „Guinness Storehouse“ besuchen!)

 

Die drei Wochen in Dublin waren sehr schnell um und ich packte am letzten Freitag meine Sachen, um am Samstag für weitere drei Wochen nach Edinburgh zu fliegen.

In Edinburgh lebte ich ebenfalls in einer Residenz, die Schule hatte die gleiche Struktur wie in Dublin (Einstufungstest am 1. Tag, unterhaltsame und lehrreiche Schulstunden) und auch das Freizeitprogramm war sehr vielfältig (Scottish Dancing, Pub- Abende, Arthur’s Seat, Museen, Tagesausflüge am Wochenende).

Mein Tipp für Edinburgh: am meisten lohnt sich die Reise nach Edinburgh während des Fringe- Festivals (Kulturfestival, jährlich im August)

 

Mein Englisch hat sich in diesen sechs Wochen extrem verbessert. Außerdem habe ich viel von den beiden Städten gesehen und viele neue Kontakte geknüpft.

Ich kann nur empfehlen, eine Sprachreise mit iSt zu unternehmen!

 

P.S.: Mein letzter Tipp: Falls ihr euch für eine Sprachreise entscheidet, die über vier Wochen dauert, wechselt zwischendurch die Stadt, wie in meinem Fall von Dublin nach Edinburgh. Der Flug dauert nicht lange und man erlebt einfach mehr!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

iSt Sprachreisen Erwachsene

Planen Sie Ihre Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Erwachsenen Sprachreise Programm.