+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Erwachsene
 

Sarah Luetke

Erfahrungsbericht – individuelle Sprachreise Dublin


Ich habe zusammen mit einer Freundin an einer individuellen Sprachreise nach Dublin teilgenommen. Vorneweg: Zwei Wochen waren zu kurz; die Zeit verging so schnell, dass ich gerne länger geblieben wäre. Meine Empfehlung: 3 Wochen.

Die Ankunft: Den Flug haben wir nicht über die Organisation gebucht und es hat alles gut funktioniert. Auch den Transfer vom Flughafen zur Gastfamilie haben wir nicht gebucht, sondern sind auf eigene Faust vom Flughafen zur Gastfamilie gereist und zwar mit öffentlichen

Verkehrsmitteln. Wichtig zu wissen: Passendes Kleingeld mitnehmen! Es gibt kein Rückgeld und Scheine werden im Bus nicht angenommen. An der Bushaltestelle: Arm raus halten, damit der Busfahrer anhält. Dies gestaltete sich schwieriger als erwartet und letztlich waren wir 3 Stunden unterwegs, bis wir unsere Unterkunft erreicht hatten. Zwar haben wir auf diesem Weg schon einiges gesehen und kamen in Kontakt mit den ersten Iren, die uns alle mit sehr viel Freundlichkeit Hilfsbereitschaft begegnet sind. Dennoch, wer es entspannter mag, der sollte ein Taxi nehmen.

Die Unterkunft: Wir hatten ein Doppelzimmer in einem einfachen Reihenhaus bei einer Dame um die 60. In einem weiteren Zimmer war ein Mädchen aus Spanien untergebracht, mit der wir uns sehr gut verstanden haben. Zu viert haben wir uns ein Badezimmer geteilt, was überhaupt kein Problem war. Insgesamt waren wir sehr zufrieden, das Haus war sauber, das Essen war immer gut und vor allem ausreichend.

Öffentliche Verkehrsmittel: Das Stadtbild in Dublin ist, neben unzähligen Taxis, vor allem von Bussen geprägt. Diese sind das Hauptverkehrsmittel. Das Zentrum selbst ist so überschaubar, dass man fast alles zu Fuß erreichen kann. Das Straßenbahnnetz (LUAS) umfasst zwei, nicht miteinander verbundene Linien. Außerdem gibt es verschiedene S-Bahnen (DART) mit denen man sich im weiteren Umfeld fortbewegen kann. In der Schule kann man ein Ticket erwerben (für 2 Wochen – 70€), welches gültig ist für alle Busse, die Straßenbahn sowie für den Zug, in einem bestimmten Radius um Dublin.

Die Schule: Die Schule liegt sehr zentral und hat verschiedene Gebäude verteilt in der Stadt, in denen der Unterricht stattfindet. Ganz besonders gut gefallen hat mir die Internationalität. Wir haben ganz viele tolle Leute aus der ganzen Welt getroffen. Ein Vorteil dabei ist auch, dass man gezwungenermaßen auf Englisch kommunizieren muss und so seine Sprachkenntnisse im direkten Austausch verbessern und Gelerntes anwenden kann.

Einstufungstest: Am Montag um 9 Uhr mussten wir uns an der Rezeption der CES Schule melden und sind dann zusammen mit anderen Neuankömmlingen in ein anderes Gebäude geführt worden, um den Einstufungstest zu machen. Das Ergebnis entsprach überraschend gut meinen Kenntnissen und ich habe mich in meiner Klasse gut aufgehoben gefühlt.

Der Unterricht: Der Unterricht hat mir sehr gut gefallen. Es war eher eine offene Gesprächsrunde und die Atmosphäre war durchweg locker und entspannt. Wir konnten als Klasse zusammen entscheiden, welche Themen uns interessieren und welche Bereiche, wie Grammatik, freies Sprechen wir uns als Schwerpunkte wünschen.

Die Lehrer: Die Lehrer waren echt super. Sie haben den Unterricht interessant gestaltet und waren bei Fragen oder Problemen immer ansprechbar.

Das Freizeitprogramm: Für Montag bis Samstag gibt es ein wechselndes Programm, welches von der Schule organisiert wird und freiwillig ist. Durchgeführt wird es von den sogenannten „Yellow Shirts“, die uns ebenfalls als Ansprechpartner zur Seite standen. Einige Angebote gab es jede Woche, wie z.B. verschiedene Sportangebot (Gaelic Football, Fußballturnier), welche ich sehr empfehlen kann, da man dort sehr gut neue Leute außerhalb des Klassenzimmers kennenlernen kann. Diese sind kostenlos. Andere Ausflugsziele sind das Guinness Storehouse (Kosten: Eintritt) oder die verschiedenen Museen, um eine kleine Auswahl zu nennen. Am Samstag werden größere
Tagesausflüge angeboten wie ein Ausflug nach Belfast oder Cliffs of Moher. Näheres kann ich dazu nicht sagen, weil ich keines dieser Angebote in Anspruch genommen habe.

Das Land und die Stadt: Zu guter Letzt ein paar Worte zu Dublin und Irland im Allgemeinen, um euch vollends zu überzeugen, dass sich die Reise lohnt. Irland ist ein wunderschönes und aufregendes Land, weil man neben der lebendigen Stadt Dublin, atemberaubende Natur erleben kann und nur 20 min Zugfahrt entfernt von den irischen Klippen einen unglaublichen Blick über das Meer genießen kann. In Irland ist für jeden etwas dabei und die irische Lebensart lässt einen noch lange von diesem Land träumen.

Zeige Bilder 1 bis 3 von 3
 
Zeige Bilder 1 bis 3 von 3
 

iSt Sprachreisen Erwachsene

Planen Sie Ihre Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Erwachsenen Sprachreise Programm.