+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Erwachsene
 

Franziska Ahlstich

Drei Wochen Toronto: Eine tolle Zeit!

Im Mai habe ich eine dreiwöchige Sprachreise nach Toronto gemacht.
Unterkunft:
Aufgrund des günstigeren Preises hatte ich mich für die Unterkunft in einer Gastfamilie entschieden.
Meine Gastmutter war eine ältere Frau, mit der ich auch schon vor Reisebeginn kurz Kontakt hatte. Sie erwies sich als ausgesprochen nett und half mir bei jedem Problem und jeder Frage die ich hatte weiter.
Am ersten Tag zeigte sie mir die Stadt und kaufte mit mir mein Wochenticket für die öffentlichen Verkehrsmittel.
Mein Zimmer und mein Badezimmer waren sehr sauber und komfortabel eingerichtet und ich hatte immer Zugang zum W-lan.


Schule:
Die Schule EC Toronto ist mit dem Bus oder der U-Bahn sehr einfach zu erreichen. Die Räume sind hell und modern eingerichtet und man bekommt gleich am ersten Tag das W-lan Passwort und hat somit stets Zugang zum Internet.
Am ersten Tag macht man einen Einstufungstest, der die Bereiche lesen und schreiben, Grammatik sowie Hörverstehen abdeckt. Je nach Ergebnis wird man einem bestimmten Niveau und somit seiner Klasse zugeteilt.
Da ich den Standardkurs gebucht hatte, hatte ich täglich nur vier Schulstunden. Ich hatte zwei Lehrer, die sich abwechselten. Einen für den Morgenkurs (08:30-12:45 Uhr) und einen für den Nachmittagskurs (14:15-17:30 Uhr).
Der Unterricht war meistens interessant und durchaus lehrreich, auch wenn meine drei Wochen wohl etwas zu kurz gewählt waren um meine Englischkenntnisse deutlich zu verbessern.
In der Schule begegnet man Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern, wobei vor allem Brasilianer einen großen Anteil ausmachen.


Freizeitangebot:
Eine Organisation die eng mit verschiedenen Sprachschulen in Toronto zusammenarbeitet bietet eine Menge Freizeitaktivitäten zu einem sehr günstigen Preis an. Ein paar Beispiele sind eine gemeinsame Besichtigung des CN Towers, ein Besuch des Ripleys Aquarium oder eine Bootparty mit wunderschönen Blick auf die Skyline Torontos. Aber auch größere Ausflüge werden angeboten, wie Eintagesausflüge in den Algonquin Park oder zu den Niagarafällen, bis hin zu Städtetouren nach Chicago, Quebec, Ottawa, Montreal, Washington DC, Boston oder New York.
Ich persönlich habe bei dieser Organisation die Niagarafälle, New York und ein Baseballspiel gebucht.
New York war wirklich eines der Highlights meiner Reise. Entgegen meiner Erwartungen war sogar das Hotel außerordentlich komfortabel und sauber, so dass die Tatsache, dass wir uns zu viert ein Zimmer teilen (und je zu zweit ein Bett) gar nicht so unfassbar schlimm war. Die Besichtigungen der typischen Sehenswürdigkeiten waren dank der Organisation recht günstig und in vier Tagen haben wir eine Menge von Manhattan gesehen.
Auch die Tour zu den Niagarafällen wird mir immer in Erinnerung bleiben. Die Wasserfälle live zu erleben und mit dem Boot so nah heranzufahren ist beeindruckend und wunderschön.
Das Baseballspiel würde ich persönlich nicht weiterempfehlen, was aber vor allem damit zusammenhängt, dass ich das Spiel einfach nicht verstanden habe und es somit nicht wirklich genießen konnte.
Zusammen mit einem Mädchen aus meiner Klasse habe ich noch das Ripleys Aquarium besichtigt, was wirklich einen Besuch Wert ist. Auch der Zoo bietet eine nette Freizeitbeschäftigung und die Pandas sind wirklich sehr niedlich.


Stadt:
Toronto ist eine schöne Stadt und die Menschen sind sehr nett.
Was wirklich angenehm war, ist das einfache U-Bahnnetzwerk. Insgesamt gibt es vielleicht vier verschiedene Linien so dass es kaum möglich ist, sich großartig zu verfahren (nicht, dass ich das nicht auch hingekriegt hätte...)
Alles in allem würde ich eine Sprachreise nach Toronto sehr empfehlen.

Zeige Bilder 1 bis 3 von 3
Baseball Spiel
CN Tower
Niagara Falls
 
Zeige Bilder 1 bis 3 von 3
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Erwachsene

Planen Sie Ihre Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Erwachsenen Sprachreise Programm.