+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Erwachsene
 
Home

Jil Bohlmann berichtet aus St Julians (Malta)

Für mich ist es die zweite Sprachreise nach St. Julians-Malta. Schon das erste Mal bin ich total begeistert gewesen. Diesmal war es nicht anders. Ich bin in einer sehr netten Gastfamilie untergekommen.
Meine Gastmutter ist sehr freundlich. Ich habe in meiner Gastfamilie noch drei weitere Austauschmädchen, zwei weitere Deutsche und eine Russin gehabt. Wir sind in zwei Zimmer aufgeteilt gewesen. Der Frühstückstisch ist morgens immer gedeckt, und auch abends gibt es immer etwas Leckeres zu essen. Es hat immer sehr gut geschmeckt,  Nachtisch gibt es auch jeden Tag.
In meiner Gastfamilie kann man sich auch immer etwas zu trinken nehmen, oder einen Tee kochen. In meiner Gastfamilie ist immer etwas los und mit so vielen Menschen um sich herum, wird es nie langweilig und man hat viele Situationen in der man sein Englisch immer wieder auf die Probe stellen kann.
Meine Gastmutter hat mich am ersten Tag zur Schule gefahren und mir den Weg gezeigt.

Am ersten Schultag wird man sofort freundlich empfangen. Man sollte daran denken den Einstellungstest schon zu Hause am PC zu machen, damit einem nicht ein halber Schultag verloren geht. Die Lehrerin war sehr nett und hat den Unterricht immer sehr interessant gestalten. Wir waren zehn Schüler in dem Vormittagsunterricht aus Tschechen, Russland, Italien, Libyen und Deutschland. In meinem Intensivkurs am Nachmittag hatte ich dann noch Mitschüler aus Spanien dabei. Wir haben in dem Intensivunterricht hauptsächlich über verschiedenste Themen, wie Hobbys oder bestimmte nationale Spezialitäten diskutiert und philosophiert. Jeder konnte seinen Wunsch abgeben über was er reden möchte.

Am ersten Schultag, das heißt am Montag wird eine Welcome Party für alle Neulinge veranstaltet, so lernt man immer wieder neue interessante Menschen kennen. Es gibt ein Staffteam aus mehreren Leuten, die jeden Montag einen neuer Flyer heraus bringen, auf dem viele verschiedene Aktivitäten stehen, wie unteranderem reiten, klettern, tauschen, schnorcheln oder z.B. Städte besichtigen.
An bestimmten Wochenenden kann man auch einen Tagesausflug nach Sizilien teilnehmen.
Ein Ort den man in Malta auf jeden fall besuchen sollte,  ist die BlueLagoon.

Mehr will ich auch gar nicht verraten, ich werde auf jeden fall wieder nach Malta fliegen. Es ist immer wieder toll, sein englisch zu verbessern und dabei neue Leute kennenzulernen, mit denen man auch nach der Reise weiterhin in Kontakt steht und somit auch sein Englisch weiterhin gebrauchen kann.

Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
Malta
Malta
 
Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
 

iSt Sprachreisen Erwachsene

Planen Sie Ihre Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Erwachsenen Sprachreise Programm.