+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Erwachsene
 

Andrea Baumgarten berichtet aus Edinburgh (Schottland)

Gerne sende ich euch einen Reisebericht von meiner Englisch-Sprachreise nach Edinburgh.
Als ich die Reise über mein Reisebüro gebucht hatte, war ich auf der Suche nach einer Urlaubsreise im englischen Sprachraum, bei der ich Anschluss an eine rein englischsprachige Reisegruppe habe, um in dieser einen Woche so viel Sprachpraxis wie nur irgendwie möglich zu haben.

So bin ich auf den iSt-Katalog gestoßen. Ich habe mich für einen Kurs mit relativ wenig Lektionen in einer Minigruppe entschieden, weil in dieser einen Woche ja auch genug Freizeit bleiben sollte. Der Sprachkurs war für mich eigentlich auch nur Mittel zum Zweck, um erstens den ganzen Tag aufgefordert zu sein, Englisch zu sprechen. Aber gleichzeitig auch, um als Single jederzeit Anschluss zu anderen Mitreisenden zu haben.

Meine Erwartungen wurden voll und ganz erfüllt; angekommen in Edinburgh-airport war der Transfer in die Stadt ganz unkompliziert. Kostengünstig fährt der AIRLINK-Bus in einer halben Stunde ins Zentrum. In der Gastfamilie liegen dann alle benötigten Informationen für den „Schulstart“ am Montag sowie viele Touristeninfos bereit. Doch zunächst hat man ja erst noch das Wochenende um wenigstens einen klitzekleinen Teil dieser beeindruckenden uralten Stadt zu entdecken.

Der Unterricht im Privathaus eines Lehrers war sehr persönlich, individuell und absolut kurzweilig. Auf die Wünsche der Teilnehmer wurde jederzeit eingegangen. Einige wollten lieber Lektionen im Buch durcharbeiten, andere mochten lieber reine Konversation. Die sprachlichen Voraussetzungen wurden dabei gut in den Kleingruppen berücksichtigt. Morgens trafen sich alle SchülerInnen, insgesamt sechs, sowie die anderen Lehrer im Stadtteil Morningside vor dem Haus eines Lehrers. Wir waren fünf deutsche Frauen und ein Spanier im Alter zwischen dreißig und fünfzig. Einige hatten nur eine Woche, andere sogar drei gebucht. Alle haben nur Englisch miteinander gesprochen, die meisten freiwillig auch nachmittags und abends privat, was ich jedem auch nur dringend empfehlen würde! Eine Teilnehmerin war nun schon das dritte Mal in Folge da. Dort gingen wir in unsere Gruppen, maximal waren wir zu dritt. Auch der Leiter der Sprachschule ließ sich immer mal wieder sehen, hat sich regelmäßig nach unserem Wohlbefinden erkundigt und war Ansprechpartner für alle Fragen. Eine super Betreuung also vor Ort!

Alle waren in Gastfamilien untergebracht und es gab niemanden, der sich in seiner Familie unwohl gefühlt hat. Die Familien schienen sehr geübt und erfahren, was die Betreuung bzw. Unterbringung der Sprachtouristen angeht. Abends bekam jeder zu Hause sein Diner, es war aber auch kein Problem, dies abzusagen, wenn man lieber etwas mit anderen unternehmen wollte. Wer sich im Laufe des Vormittags mit anderen verabreden wollte, hatte immer einen Ansprechpartner; wer lieber auf eigene Faust in die Stadt wollte, konnte dies genauso. Ich war in Edinburgh zur Festivalzeit (Fringe) im August, was absolut genial war. Wer in dieser Zeit bucht, sollte unbedingt zwei Wochen einplanen. Dieses Kulturfestival ist eine einzige Wundertüte und das Angebot  an Kulturevents immens groß. Sehr zu empfehlen ist dabei ein Folkloretanzabend namens „ceilidh“…very scottish/irish!

Rundherum kann ich diese Sprachreise also nur wärmstens empfehlen. Wer auf den Geldbeutel achten muss, fährt vielleicht lieber nicht im August oder plant mehr Geld für die Freizeit mit ein. Jede einstündige Show beim Fringe Festival kostet etwa 9 Pfund – und es ist einfach seeehr verlockend!

Viele Spaß an alle, die dorthin reisen wollen!

iSt Sprachreisen Erwachsene

Planen Sie Ihre Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Erwachsenen Sprachreise Programm.