+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Erwachsene
 

Christina Heiss

Oh mein Gott.... was hab ich nur gemacht - das waren die Gedanken, die mir
durch den Kopf gingen, als ich am Sonntag Mittag alleine in der Großstadt Barcelona ankam. Das erste Mal komplett alleine im Urlaub - und auch noch einer Stadt deren Sprache mir unbekannt ist. Aber gut - das war die Herausforderung die ich wollte und die werde ich nun meistern.


Erstmal ging es mit dem Aerobos in die Stadt, anschließend zum Abholpunkt
für die Wohnungsschlüssel und schließlich endlich in mein Appartement - das alles bei gefühlten 40° und 25 kg Gepäck im Schlepptau - gar nicht mal so einfach. Mit einem Taxi hab ich dann doch noch gut nach Gracia gefunden, wo ich die nächsten 2 Wochen verbringen durfte.

Nach dem Auspacken und Begrüßen meiner zwei Mitbewohner erkundete ich dann erstmal die nähere Umgebung. Alles etwas seltsam, da Barcelona am Sonntag sehr ausgestorben schien - schlafen die alle? In den Tagen darauf durfte ich erfahren, dass es auch anders geht :-) Das Appartement war total nett und bot alles was man zu leben brauchte - zwei Bäder für insgesamt 4 Personen, eine gut ausgestattete Küche, ein Wohnzimmer mit Fernseher sowie nette Schlafzimmer inkl. Balkon. Auch die Lage war hervorragend - ich hatte circa 2 Minuten zur nächsten Metro Station Gracia.

Montag Morgen 8 Uhr war dann schon Antreten in der Schule angesagt. Nach
kurzer Infoveranstaltung mussten wir dann alle erstmal einen Einstufungstest schreiben und (versuchen) uns mit den Lehrern zu unterhalten. Schließlich wurden wir in Gruppen eingeteilt und begannen schon direkt mit dem Unterricht. Ich kam in eine Gruppe, die schon eine Woche vorher
startete, weshalb das Niveau sehr gut passte.

Die Gruppe war total gemischt - 2 Italiener/innen, 2 Holländerinnen, 2
Japaner und 2 Deutsche inklusive mir (der zweite Deutsche kam aus einer Stadt nichtmal 20 km entfernt von meinem Wohnort - die Welt ist ein Dorf!)

Die Lehrerinnen waren fantastisch, witzig und haben den Unterricht super
interessant gestaltet. Mein Lob daher an dieser Stelle an die Don Quijote Schule Barcelona! Die gesamten 2 Wochen haben wahnsinnig viel Spaß gemacht und mir aus sprachlicher Sicht unglaublich viel gebracht! Ich kann daher nur jedem einen Sprachkurs in einer spanischen Stadt weiterempfehlen, wenn er die Sprache wirklich lernen möchte. 2 Wochen waren in meinem Fall zwar etwas kurz, jedoch schon ein guter Anfang. Ich denke nach 4 Wochen spricht und versteht man unglaublich gut!

Zur Stadt Barcelona kann man nur sagen: fantastisch! Ich habe mich
verliebt. Diese Stadt ist so unglaublich charmant und vielfältig, dass man es dort sehr gut mehr als 2 Wochen aushalten kann. Neben dem Strand, den vielen tollen Sehenswürdigkeiten (Sagrada Familia, sämtliche Gaudi Gebäude und Orte, dem Montjuic, dem Tibidabo .....) bietet die Stadt auch total viele nette Parks und Grünflächen auf denen man sich einfach mal entspannen kann.
Wir hatten dann noch das Glück am 23. Juni dort zu sein, dem Tag an dem das
San Juan Festival stattfindet. Das muss man wirklich mal erlebt haben, für einen Deutschen fühlt es sich an wie ein zweites Silvester. Die ganze Nacht sind die
Menschen auf den Straßen und am Strand, feiern, trinken, grillen, schießen
Feuerwerke und und und. Es ist einfach eine einzige Partynacht.

Alles in allem waren meine 2 Wochen in Barcelona eine unglaublich tolle
Erfahrung die ich unbedingt wiederholen möchte. Das nächste mal am besten länger, um einfach die Sprache noch besser zu erlernen.

Ich kann jedem eine solche Reise über iSt empfehlen, insbesondere die von
mir besuchte Sprachschule in Barcelona.

Zeige Bilder 1 bis 3 von 3
 
Zeige Bilder 1 bis 3 von 3
 

iSt Sprachreisen Erwachsene

Planen Sie Ihre Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Erwachsenen Sprachreise Programm.