+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Erwachsene
 

Klara Hertel berichtet aus Los Angeles (USA)

Ende Juni dieses Jahres war es dann endlich soweit: Mein einmonatiger Aufenthalt in Los Angeles konnte beginnen. Ich entschied mich im Vorfeld für einen vierwöchigen English Vacation Course, um vor meinem Studienbeginn in Deutschland mein Englisch noch ein bisschen aufzufrischen und gleichzeitig Urlaub in einer meiner Lieblingsstädte zu verbringen.

Nach einem 12-stündigen Flug landete ich aufgeregt auf amerikanischem Boden und entdeckte gleich zwei Personen vom Kings College, Hollywood, die ein Schild mit meinem Namen hochhielten. Nun musste ich nur noch ins Auto steigen und wurde direkt zu meiner amerikanischen Gastfamilie chauffiert. Meine Gasteltern begrüßten mich sehr sehr herzlich und ich habe mich sofort wohl bei ihnen gefühlt. Gleichzeitig mit mir wohnte noch ein Mädchen aus Japan dort, was mich sehr gefreut hat. So kannte ich gleich jemanden aus der Schule und wir konnten immer zusammen mit dem Bus dorthin fahren. Mit dem Bus lag die Schule ungefähr 40 min von unserem Zuhause entfernt, klingt viel, aber die Zeit verging doch immer recht schnell. Außerdem verbesserte sich durch das viele Busfahren auch meine Orientierung innerhalb der Stadt und das System ist ähnlich wie in Deutschland. Diese Vorurteile, dass in L.A. nur Kriminelle oder arme Leute Bus fahren ist auch großer Quatsch, ich habe mich kein einziges Mal in so einer Lage gesehen.

Am nächsten Tag stand auch schon der erste Schultag an. Mit den anderen vielen neuen Schülern bekamen wir eine kleine Tour der Schulgebäude und viele Informationen rund um den Schulalltag und die Stadt. Nachdem wir uns auch alle besser kennengelernt hatten, absolvierten wir noch den Einstufungstest, damit wir unseren Englischkenntnissen entsprechend den richtigen Kurs zugeteilt bekommen konnten. Jeder aus dem Team war sehr freundlich, sodass man keine Angst haben musste, auftretende Probleme einfach anzusprechen; jeder war dann schnell nach einer Lösung bemüht.

Die nächsten Tage vergingen dann wie im Fluge. Von Montag bis Freitag hatte ich jeden Tag von 9:00 Uhr bis 12:15 Uhr Schule (also zwei 90 min Blöcke mit einer Pause dazwischen). Ich bin wirklich gern zur Schule gegangen! Nicht nur, weil ich da meine Freunde gesehen habe, sondern weil der Unterricht auch sehr interessant gestaltet wurde. Meine Lehrerin war auch super freundlich, sodass wir alle zusammen eine sehr entspannte Lernatmosphäre genießen konnten. Aus anderen Kursen habe ich auch nur ähnliche Erfahrungen gehört. Nach der Schule hatten wir dann also sehr viel Zeit um alles rund um Los Angeles zu erkunden. Vom College aus wurden auch täglich neue Aktivitäten angeboten, so waren wir mit der Gruppe in Beverly Hills, zusammen Lunch essen oder im Getty Center, von wo man einen traumhaften Blick auf die ganze Stadt hatte. Eines meiner persönlichen Highlights war ein Baseballspiel, welches wir abends zusammen besuchten. Obwohl ich eigentlich nichts davon verstehe, war es trotzdem ein traumhafter Abend. Die Atmosphäre im Stadion war unglaublich (und es gab natürlich viel leckeres Essen). An einem Wochenende sind wir zum berühmten Hollywood-Zeichen gewandert. Es war sehr anstrengend, aber es lohnt sich auf alle Fälle, so nah kommt man den berühmten Buchstaben nicht so schnell wieder! Das Disneyland habe ich privat mit ein paar Freunden besucht (unbedingt bis abends dableiben, das Feuerwerk plus Musik lohnt sich wirklich), aber man kann auch eine Tour vom College aus buchen (auch für weitere Parks). Ansonsten habe ich mit den netten Leuten, die ich kennenlernen durfte, viel in Hollywood erkundet und bin oft nach Santa Monica gefahren um den Strand unter Palmen zu genießen. Am Wochenende werden auch Trips nach Las Vegas, San Francisco oder San Diego angeboten, aber da ich in den Städten schon mal war, konnte ich mich voll auf L.A. konzentrieren, die Stadt ist auch groß genug!

Der Monat verging wirklich so schnell, aber er wird mir lange in Erinnerung bleiben. In der kurzen Zeit habe ich nicht nur mein Englisch noch ein bisschen aufgebessert, sondern auch sehr gute Freunde gefunden! Ich kann wirklich nur jedem empfehlen einen Sprachkurs in L.A. zu machen. Das College liegt im Herzen Hollywoods, alles ist gut zu erreichen, die Belegschaft kümmert sich sehr gut um einen und ich konnte den Sommer sorgenfrei und in vollen Zügen genießen!

Zeige Galerien 1 bis 1 von 1
 

iSt Sprachreisen Erwachsene

Planen Sie Ihre Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Erwachsenen Sprachreise Programm.