Erfahrungsberichte aus Toronto

Karolina Podrasky

Guten Tag,

ich würde mit Ihnen gerne meine Eindrücke von meiner Reise nach Toronto teilen.

Ich habe dort einen Monat in einer Gastfamilie verbracht. Ich hatte richtig Glück gehabt, weil meine Familie wirklich nett war, hilfsbereit und offen. Nach ein paar Tagen fühlte ich mich schon wie zu Hause. Wir haben uns versprochen im Kontakt zu bleiben, damit ich möglicherweiße nächstes Jahr wieder nach Toronto kommen könnte.Der Transport in Toronto ist nicht kompliziert, weil die Subway nur von Norden nach Süden läuft und von Osten nach Westen. Das selbe gilt für die Straßen.

Was die Sprachschule betrifft, ILSC ist eine sehr gut organisierte Gesellschaft. Meiner Meinung nach waren die Lehrer, die mich unterrichtet haben, wunderbar. Die Lernstunden waren zugleich lustig und belehrend. Ich habe mir viel von dem Stoff in der Stunde gemerkt. Alle waren nett, hilfsbereit und gelassen. Ich habe nicht einmal in dem Monat jemanden mit schlechter Laune getroffen. Leute kommen auf euch im Flur einfach zu und stellen sich vor, fragen woher ihr kommt und wie ihr heißt. Auch wenn jemand ein bisschen schüchtern ist, ist das also kein Problem, weil nach einer Woche die Schüchternheit weg ist.

Weitere Erfahrungsberichte aus

O Canada! Im multikulturellen Kanada kannst Du mir Spaß deine Englischkenntnisse für den Beruf verbessern. Hier ist die Natur nie weit weg und ein wichtiger Teil des Lebens. Ebenso ist es mit dem Sport. Besuche während deiner Sprachreise z.B. ein Eishockeyspiel um hautnah zu erleben, wie die Kanadier "ihr Team" anfeuern. Davon wirst du noch lange etwas zu erzählen haben.

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!