Bastian Bauer

Sprachreise in Brighton (United Kingdom),

diesen Sommer habe ich an einer dreiwöchigen Sprachreise nach Brighton teilgenommen. Mein Ziel war es, mein Englisch grundlegend zu verbessern, da es mir in der Schule nicht sehr leicht fiel. Nun arbeite ich in einem sehr internationalen Unternehmen und bin sehr froh die Sprachreise gemacht zu haben. Es hat sich nicht nur meine englische Sprache verbessert, sondern es hat auch die Hemmschwelle gesenkt, in einer anderen Sprache zu sprechen. Zudem kann ich mir arbeiten im Ausland nun viel besser vorstellen.

Meine Sprachschule war das ELC (English Language Center) am Palmeira Square. Wir wurden nach einen kurzen schriftlichen Test und mündlichen Gespräch in Gruppen eingeteilt und haben unseren Unterrichtsplan bekommen. Die Unterrichtsstunden waren morgens und nachmittags in verschiedenen Kursen. Die Lehrkräfte waren allesamt kompetent und freundlich, die Lernatmosphäre locker. Am besten hat mir jedoch gefallen, wie viele Kontakte man mit Menschen überall aus der Welt knüpft. Es war nicht schwer neue Leute kennenzulernen, schon bald hatte ich Freunde aus Spanien, Brasilien, Italien, Türkei, Russland und vielen weiteren Ländern. Uns alle verband, dass wir uns in nur einer Sprache verständigen konnten. Dieser Effekt hat mein Englisch genauso vorangebracht, wie der Unterricht selbst. Die Schule bietet zudem ein großes Freizeitprogramm an. Viele Unternehmungen sind kostenlos, wie Fußball oder gemeinsame Spieleabende. Es gibt zudem die Möglichkeit an Wochenenden Ausflüge, zu einem günstigen Preis zu machen. Die Ausflüge sind gut organisiert, ich habe selbst einen nach London mitgemacht, wo wir das London Eye und Madame Tussauds besucht haben. Es wurden zudem Ausflüge nach Oxford, Stonehenge, Paris (mit Übernachtung) und an viele weitere Orte angeboten.

Ich bin bei einer Gastfamilie in Brighton untergekommen. Man hat mich sehr herzlich aufgenommen und mir viele Freiheiten und Möglichkeiten gegeben. Das gemeinsame Abendessen war immer überaus lecker und abwechslungsreich. Das Haus war sauber und ordentlich, besonders gefreut habe ich mich, dass mein Zimmer mit einer eigenen Dusche ausgestattet war.

Brighton selbst ist eine sehr schöne Stadt. Mit dem Bus konnte man jeden Ort in der Stadt problemlos zu jeder Zeit erreichen. Mein Weg von der Gastfamilie zu der Schule dauerte nur 10 Minuten. Das ELC liegt sehr zentral, sodass man eine große Auswahl an Restaurants und Fastfoodketten für die Mittagspause hat. Brighton liegt direkt am Meer, was mit etwas Glück mit dem Wetter zu sehr schönen Strandtagen führen kann. In Brighton gibt es zudem eine große Shopping Mall und viele weitere Geschäfte. Besonders zu empfehlen ist zudem der Brighton Pier, auf dem sich Kasinos und Achterbahnen befinden. Das Nachtleben in Brighton ist sehr aktiv. Es gibt unzählige Pubs, Clubs und Discotheken, die sich oft auch speziell nach den Sprachschülern richten.

Alles in allem fand ich die Sprachreise sehr lohnenswert. Sie hat Lernen und Freizeit optimal verbunden und für viele interessante Bekanntschaften gesorgt.