Susanne Neumann

Dieses entspricht auch für die Reise nach Dublin. Ich hatte zwei Wochen Sprachreise Englisch intensiv nach Dublin im Oktober gebucht. Die Verbindung von Paderborn nach Dublin war gut und unkompliziert. Der Flug dauerte nur 1Std. und 30Minuten von Düsseldorf aus. Mittlerweile gibt es auch viele Billigairlines; einfach mal ins Internet reinschauen.

So nun in Dublin angekommen hatte ich mit meiner Gastfamilie verabredet, das ich vom Flugplatz mit dem Bus in die Innenstadt fahre und mich dort meine Gastmutter abholt. Leider hatten wir keinen festen Treffpunkt ausgemacht, also bin ich irgendwo in der City ausgestiegen. Nur war ich mehr als erstaunt wie viele Menschenmassen sich auf den Straßen von Dublin tummelten, es war mehr als nur voll! Die Menschen kamen aus ganz Irland, um zwei wichtige Football-Spiele zu sehen. Nachdem ich mich an diese „grölenden Fans“ gewöhnt hatte, habe ich versucht meine Gastmutter mit meinem Handy zu erreichen, was bei dem Lärm um mich herum gar nicht so einfach war.
Die Gastmutter hat mir dann auf dem Weg zu ihrem Haus noch einiges von Dublin gezeigt ( Schule, City-Center etc). Das Haus von meiner Gastfamilie lag etwas außerhalb von der Stadt, aber wunderschön ruhig am Meer gelegen. So konnte ich den Tag mit einem guten Essen bei der Familie und einem schönen Spaziergang in die Umgebung beenden.

Am nächsten Morgen bin ich dann mit dem Bus in die Stadt gefahren. Mit Stadtplan ausgerüstet habe ich die Schule gefunden. Nach einem kurzen Einstufungstest und Gespräch wurden wir dann in die Schulklassen eingeführt. Am Vormittag wurde Grammatik geübt und nachmittags mehr Konversation. Manchmal reichte die Zeit am Nachmittag auch noch um ein Museum zu besichtigen oder einen Stadtbummel zu machen. Die Schulzeit war recht anstrengend, aber es hat auch Spaß gemacht meine Englischkenntnisse zu erweitern, besonders bei so netten Lehrern. Allerdings fühlte ich mich mit 36 Jahren doch etwas alt, weil es alles Studenten (ca.20 Jahre) um mich herum waren. Dadurch ergaben sich Gesprächthemen, die nicht immer gut miteinander verknüpft werden konnten. Wenn jemand richtig fließend Englisch sprechen möchte, kann er das sicher nach einem Jahr, aber bitte nicht nach zwei Wochen erwarten.

Wer auch immer sich für Dublin entscheidet sollte wissen, dass es international ist und sehr viele Menschen sich in der Innenstadt und in den Parks treffen. Dadurch ist die Stadt leider auch nicht so sauber wie andere Großstädte.

Die Landschaft um Dublin ist aber sehr schön und ein Ausflug am Wochenende sollte man einplanen. Wenn die Zeit dafür nicht ausreicht dann vielleicht einfach nach Howth mit dem Bus fahren (das ist der Hafen von Dublin). Dort kann man wunderbar wandern und anschließend frischen Fisch genießen. Aber immer Regenkleidung dabeihaben, da das Wetter sehr schnell wechseln kann und es fast immer sehr windig ist.

Am Abend kann man dann bei einem Guinness oder auch Irish-Coffee in einem gemütlichem Pub, manchmal auch mit Kaminfeuer und irischer Musik, den Tag gut beenden.

So, nun wünsche ich jedem, der so eine Reise plant, egal in welche Stadt oder welches Land viel Freude dabei.