Silvia Stuetz

Mein Name ist Silvia und ich war im September für 2 Wochen in Toronto und hab dort einen 20stündigen (20h/Woche) Sprachkurs absolviert.Meinen ersten positiven Eindruck bekam ich bei der Ankunft am Flughafen in Toronto. Schon während der Landung ist der Blick auf diesen riesigen Ontariosee überwältigend.

Die Sprachschule lag zwar nicht direkt im Zentrum, aber in der nahen Umgebung von einem Einkaufszentrum, der U-Bahn, div. Geschäften und Cafés.Am ersten Schultag in der Sprachschule LSC hatten wir einen schriftlichen und mündlichen Einstufungstest, damit wir in das Richtige Level eingestuft werden konnten. Danach ging es los.Aufgrund der multikulturell zusammengesetzten Klassen bot sich die Gelegenheit, innerhalb kurzer Zeit viele nette Leute aus der ganzen Welt kennen zu lernen. Man ist schnell ins Gespräch gekommen, wir haben uns untereinander prima verstanden und gute Freundschaften sind entstanden. Die Lehrer haben den Unterricht sehr interessant und vielseitig gestaltet und sie gingen auf jede Frage ausführlich ein. Ich konnte mein Englisch spielend verbessern. Sehr positiv am Unterricht fand ich die klein gehaltene Schüleranzahl von max. 14 Schülern.

Meine Gastfamilie war auch sehr nett. Ich wohnte bei einer allein erziehenden Frau mit Ihren 2 Söhnen. Ich hatte mein eigenes Zimmer mit TV. Das Abendessen bei meiner Familie hab ich nicht sehr oft in Anspruch genommen, da ich meistens mit meinen neuen Freunden unterwegs war, um die Umgebung in Toronto zu erkunden. Ich hab natürlich versucht in der kurzen Zeit, die ich hatte, so viel wie möglich anzusehen, wie z.B. CN-Tower, ein „American Football“ Match im Sky Dome, die Niagarafälle, Toronto Island, Ontario Museum, etc.

Ein großes Dankeschön an das iSt-Team für die gute Organisation, die super Beratung und die hilfreichen Mails. Ich kann eine Sprachreise mit iST nur jeden wärmstens weiter empfehlen.

Weitere Erfahrungsberichte aus Toronto