Erfahrungsberichte aus Auckland

Rita Wagner

Englisch lernen mit viel Witz uns Spaß

Meine Sprachreise in Neuseeland dauerte vom 02.03 bis 27.03. Ich war begeistert und würde es sofort wieder machen.

Schon der erste Eindruck von iSt erschien mir vertrauenserweckend. Die Mitarbeiter von iSt waren sehr freundlich und hatten mich kompetent beraten. Zwei Wochen vor der Reise bekam ich meine Unterlagen und die Unterkunft mitgeteilt. Ich war bei einer Gastfamilie in Devonport untergebracht.

Der Vorteil bei einer Gastfamilie ist, dass sich jeden Abend beim „dinner“ in deren Muttersprache unterhalten wird. Diese Familien nehmen sich dabei Zeit, die Teilnehmer in Gespräche zu verwickeln. Man muss sich aber auch darüber klar sein, dass man „nur“ Gast ist, und man sich deren Gewohnheiten ein bisschen anpassen muss. Es kann nicht mit einem Hotel verglichen werden.

In das kleine Devonport hatte ich mich gleich am ersten Tag verliebt. Morgens ging es mit der Fähre rüber nach Auckland zur Schule, nachmittags legte ich mich oft an den Strand zum Entspannen. Es gab aber auch Veranstaltungen, die von der Schule organisiert wurden, die nachmittags gemacht werden konnten.

An den Wochenenden wurden auch von der Schule organisierte Reisen angeboten. Abgeholt wurde man dann direkt vor der Schule, also ganz einfach. Ich besuchte „Bay of Islands“ Hobbiton und Hamilton; alles unvergesslich schön. An den organisierten Wochenendreisen kann man auch sein Englisch aufbessern und nette Leute kennenlernen.

In der Dominion English School war alles gut organisiert. Penny, die Dame am Empfang, konnte man alles fragen, sie hatte richtig Spaß dabei, zu helfen. Morgens empfing sie mich mit einem „hello Rita“. Die deutschen Namen waren wohl leichter zu merken, weil überwiegend Asiaten die Schule besuchten, und ich dann doch als Exot rausstach. Am ersten Tag machte ich den Einstufungstest, wurde auch richtig eingeteilt, und ich konnte mich sogar in den kurzen vier Wochen verbessern und ein Level aufsteigen.

Ich mochte den Unterricht sehr. Die Lehrer machten einen erfrischenden Unterricht. Eine meiner Lehrerinnen „Nicola“ war besonders gut. Mit ihr hatten wir viel gelacht, trotz straffem Lehrplan. Mit viel Witz und Spaß lehrten sie uns ihre Heimatsprache. Ich wäre gerne noch länger geblieben.

Weitere Erfahrungsberichte aus

Besuche das Land der Kiwis! Entdecke in Neuseeland die atemberaubende Natur, oder tauche ein in die alte Kultur der Maori. Von unserer Sprachschule in Auckland aus kannst Du sowohl das große Angebot an Wassersportarten an den Stränden der Stadt wahnehmen, oder Ausflüge über die ganze Nordinsel unternehmen. Es werden von der Sprachschule spannende Ausflüge organisiert, aber du kannst natürlich auch auf eingene Faust losziehen.

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!