Erfahrungsberichte aus Spanien

Spanien hat mehr zu bieten als nur endlose Strände, an denen es sich prima Urlaub machen lässt. Im Landesinneren sind viele Traditionen verwurzelt, bei denen sich das Erkunden lohnt. Das Eintauchen in die spanische Kultur verleiht der Sprachreise einen ganz eigenen Charakter, welcher auch in den Erfahrungsberichten immer wieder beschrieben wird.

Annabell L.

Viel Grün, gutes Essen und unerklärliches Übergepäck!

„Viel Grün, gutes Essen und unerklärliches Übergepäck“ lautet die Zusammenfassung eines Reiseführers über Madrid – und das kann ich problemlos bestätigen.
Im März 2015 verbrachte ich zwei Wochen in Madrid um meine Spanisch-Kenntnisse weiter zu verbessern und um Land und Leute besser kennen zu lernen.

Bei der Suche nach einer geeigneten Sprachschule habe ich mich bewusst für iSt entschieden, denn der gute Ruf und die Empfehlungen einer Freundin (diese war mit iSt in Barcelona und Malaga) überzeugten mich sofort. Der einfache Buchungsprozess sowie die ständige Erreichbarkeit von Mitarbeitern gaben mir schon im Vorfeld ein gutes Gefühl. Ungefähr zwei Wochen vor Reisebeginn erhielt ich dann noch ein Info-Paket mit allen wichtigen Informationen, sodass wirklich keine Fragen mehr offen blieben.

In Madrid angekommen knüpfte ich dann sehr schnell Kontakt zu meinen Mitbewohnern im Appartement. Da es mehrere Appartements gab, konnte ich so viele neue Leute aus allen möglichen Ländern kennen lernen, wodurch ich auch die Möglichkeit hatte Spanisch zu Hause und nicht nur in der Schule zu sprechen. Da wir alle vormittags Unterricht hatten (ab 09:30 Uhr) konnten wir auch jeden Morgen gemeinsam zur Sprachschule Enforex laufen (ca. 10 Minuten) und auch nachmittags gemeinsam kochen. Ich kann das Wohnen im Appartement absolut weiterempfehlen, da man so sehr schnell Anschluss findet und genau wie in einer Gastfamilie Spanisch üben kann.

Der Unterricht in der Sprachschule läuft sehr harmonisch ab. Nach dem Einstufungstest wird man einem Niveau zugeordnet und hat dann jeden Tag in der gleichen Klasse Unterricht. Die Anzahl der Schüler schwankte bei mir meist zwischen 8 – 10 Schülern, je nach dem wie viele neue Leute dazu gekommen sind. Die Lehrer sind sehr hilfsbereit und bemühen sich die Sprache auf eine kreative Art und Weise beizubringen, was bei meinem Kurs auf alle Fälle geklappt hat 
Madrid beeindruckt nicht nur mit seinen schönen Bauwerken und dutzenden Parkanlagen, sondern auch mit leckerem Essen und Trinken: Tinto de verano, chocolate con churros, Tapas und natürlich super Jamón! Die Madrileños wissen auf alle Fälle wie man gut isst und das Leben genießt. Doch nicht nur Madrid ist absolut sehenswert, sondern auch die umliegenden Städte wie Toledo, Segovia und Ávila sind einen Ausflug wert. Durch die super Metro- und Zuganbindungen konnte ich so innerhalb von zwei Wochen nicht nur ganz Madrid problemlos und schnell erkunden, sondern auch andere historische Städte.

Einen Sprachkurs mit iSt-Reisen kann ich absolut jedem weiterempfehlen. Nicht nur die Betreuung vor und nach der Reise, sondern auch die Sprachreise an sich ist super organisiert. Man hat bei der Sprachreise nicht nur die Möglichkeit sein Spanisch zu verbessern und dabei neue Freundschaften zu schließen, sondern auch die Kultur einer neuen Stadt kennen zu lernen 
Annabell L.

Weitere Erfahrungsberichte aus

Spanisch lernen direkt in Spanien? Sí claro! Neben einer Sprachschule im pulsierenden Madrid, kann deine Sprachschule auch in zahlreiche Urlaubsorte direkt am Meer führen. Schlendern durch Barcelona? Sonnenbaden in Malaga? Kulturprogramm in Valencia? Natur pur und Action auf Teneriffa? Alles möglich auf unseren Sprachreisen nach Spanien.

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!