Erfahrungsberichte aus Valencia

Yvonne Baumgartner

Mein 4-wöchiger Spanischsprachkurs in Valencia:

Da ich mich entschlossen hatte, mich für ein Spanischstudium an einer Universität zu bewerben, entschloss ich mich, meine Spanischkenntnisse bei einem Intensivsprachkurs in Valencia etwas zu verbessern. Um die Kultur und die spanische Lebensweise kennen zu lernen, entschloss ich mich gegen ein Studentenzimmer und für eine Gastfamilie. Ich traf auf eine sehr nette ältere Dame, die nicht nur sehr gesprächig, sondern sich auch sehr viel Mühe damit gab, mir die kulinarischen Besonderheiten Spaniens näher zubringen. Sie lebte ca. 20 min mit dem Bus von der Schule entfernt, dafür jedoch nahe am Stadtzentrum.

Die Sprachschule besteht aus einigen Räumlichkeiten in der Universität Politecnica und ist zum Glück während des heißen Sommers gut klimatisiert.

Ich persönlich war sehr zufrieden mit den Lehrkräften, allesamt junge, sehr motivierte Spanier die den Unterricht abwechslungsreich gestalteten. Insgesamt haben wir sehr viel gelacht, da durch die vielen Internationalen Studenten reichlich Diskussionsstoff vorhanden war. Da ich relativ früh im Juni schon in Valencia war, bestanden die meisten Klassen aus 4-5 Personen, gegen Juli wurden es dann mehr Studenten.

Perfekt auch war dass der Strand wirklich sehr nah an der Universität ist und zu Fuß in etwas mehr als 10 min erreichbar ist und alles andere als ein typischer Touri- Strand. Am Strand tummeln sich Einheimische und Studenten, Touristen habe ich kaum gesehen. Auch die Stadt ist (wenn man nicht gerade auf dem Plaza de la Virgen ist) vergleichsweise "billig".

Geht man in die Seitengässchen findet man viele kleine Tapas-Bars und Restaurants welche nicht nur typisch spanisch sondern auch preiswert sind.

Auch die Spanier waren immer sehr nett und immer wenn ich mich mal wieder leicht verirrt hatte, fand ich Jemanden der mir den Weg zeigte. Auch die Stadt hat mir sehr gut gefallen da sie überraschend sauber war, und ich noch nie in meinem Leben mehr gepflegte Gärten in einer Stadt gesehen habe.

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass für mich der Sprachkurs eine große Bereicherung war. Einerseits haben sich meine Sprachkenntnisse rapide verbessert, gerade zu reden, was einem meist am schwersten fällt, wurde von Woche zu Woche besser. Andererseits habe ich auch viele neue Freunde aus der ganzen Welt gefunden und die Lebensweise und die Kultur der Spanier näher kennengelernt. Ich würde jedem diesen Sprachkurs weiterempfehlen, da man nie schneller eine Sprache als im jeweiligen Land lernt

Ich hatte einen Intensivsprachkurs bei dem es 2 Stunden Konversationsunterricht am Mittag zusätzlich gab, was aber zum Theorieunterricht am morgen eine schöne Abrundung war.

Weitere Erfahrungsberichte aus

Spanisch lernen direkt in Spanien? Sí claro! Neben einer Sprachschule im pulsierenden Madrid, kann deine Sprachschule auch in zahlreiche Urlaubsorte direkt am Meer führen. Schlendern durch Barcelona? Sonnenbaden in Malaga? Kulturprogramm in Valencia? Natur pur und Action auf Teneriffa? Alles möglich auf unseren Sprachreisen nach Spanien.

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!